Die Tradition der Krampusläufe

Gestalten, die das Fürchten lehren

Der Advent als eine Zeit der Stille? Sicherlich nicht bei den Krampusläufen. Rund um den Nikolaus-Tag am 6. Dezember sorgen Schreckgestalten in vielen Alpendörfern für einen schaurig-schönen Auftritt: die Krampusse ziehen durch die Straßen, um mit lautem Geläut, grimmigen Fratzen und Ruten die Zuschauer bei einem Krampuslauf zu unterhalten.

Krampus bei einem Krampuslauf im Salzburgerland

Der Krampus ist wieder unterwegs im Lammertal!

Woher kommt das Krampus-Brauchtum?

Aus dem heidnischen Glauben heraus wurden schon lange grässliche Fratzen und laute Schellen verwendet, um die bösen Geister des Winters zu vertreiben. Später wurde die Figur des Krampus in die christliche Tradition eingebunden und teils als Verkörperung des Teufels gesehen. Ungefähr seit Mitte des 17. Jahrhunderts entwickelte sich der Einkehrbrauch: Traditionell begleitet der Krampus den Nikolaus, um Kinder zu Hause zu besuchen und im Sinne der „schwarzen Pädagogik“ entweder zu belohnen oder zu bestrafen. Mit der Zeit entwickelten sich Krampuspassen, also Gruppen von Krampussen, die durch die Dörfer laufen, um Passanten zu erschrecken.

Krampuslauf im Salzburger Land

Finstere Gestalten ziehen durch die Nacht

Krampuslauf heute

Heutzutage sind die Krampusläufe große Spektakel geworden, die im ganzen Ostalpenraum und über die österreichischen Grenzen hinaus veranstaltet werden. Traditionell trägt man geschnitzte Masken, die noch in aufwändiger Handarbeit gefertigt werden. Die Kostüme bestehen meist aus echten Fellen. Dazu werden Kuhglocken an den Gürtel gehängt, die die schaurigen Gestalten schon von weitem ankündigen. Manch einer macht sich einen Spaß daraus, die Krampusse zu provozieren, andere beobachten das Treiben lieber aus sicherer Entfernung.

Besuch beim Großarler Bergadvent im Salzburger Land

Wenn die Krampusse verschwinden beginnt die schöne Adventszeit
Bild vom Besuch beim Großarler Bergadvent

In allen umliegenden Ortschaften des Alpengasthof Lämmerhof finden rund um den Nikolaustag die traditionellen Krampusläufe statt. Die eindrucksvollsten sind sicher der Krampuslauf in unserer Heimatgemeinde St. Martin am Tennengebirge, der Lauf in Annaberg-Lungötz oder in Abtenau. Mit dem Besuch des Nikolaus ist diese schaurige Zeit dann aber auch wieder vorbei und es beginnt die besinnliche Advents- und Weihnachtszeit bei uns im Salzburger Land.

Mehr zu Advent & Weihnachten im Lammertal

Wir, die Familie Hedegger, freuen uns bereits auf den Saisonstart am Lämmerhof im Dezember und wünschen eine ruhige und besinnliche Adventszeit!

Anita Hedegger

Über Anita Hedegger

Im Sommer sowie im Winter begleite ich Sie durch unser Wochenprogramm, ob mit Wanderschuhen, Tourenski, Schneeschuhen oder dem ‚,Bockerl‘‘. Quasi im Zweitberuf verhelfe ich unseren Gästen zur optimalen Entspannung in unserem Wellnessbereich. Ursprünglich komme ich als diplomierte Krankenschwester aus dem Pflegebereich, da lag es nahe mich als Heilmasseurin weiterzubilden. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close