Schröpfmassage: Wirkung und Anwendungsbereiche

Schröpfen mit Unterdruck: Eine sanfte Behandlung mit starker Wirkung

Sie kennen sicher die kreisrunden Blutergüsse die auf der Haut nach dem Schröpfen. Bestimmt haben Sie sich schon einmal gefragt, wie diese entstehen und welche Wirkung diese spezielle Art der Massage hat.

Die Schröpfmassage in Anita’s Verwöhnstüberl erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Eine tiefenwirkende Massage geht hierbei mit Durchblutungsförderung und Stoffwechselaktivierung Hand in Hand.

Schröpfmassage

Beim Schröpfen (oder auch “Cupping”) wird Unterdruck auf Haut und Muskelpartien erzeugt. (c) Pixabay

Wie funktioniert das Schröpfen?

Mit den Schröpfgläsern wird Unterdruck auf der Haut und dem drunter liegenden Muskelgewebe erzeugt. Moderne Gläser werden hier mit einer dazugehörigen Pumpe auf die leicht geölten Hautpartien der zu behandelnden Körperregionen angesaugt. Durch diesen Effekt werden Haut und Muskelpartien intensiv durchblutet. Verspannungen werden hierbei tiefwirkend gelöst. Außerdem wird dieser Effekt von allerlei positiven Auswirkungen auf Körper und Geist begleitet.

Bei welchen Beschwerden kann das Schröpfen helfen?

Die Schröpfbehandlung wirkt lindernd und heilend bei:

  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Bandscheibenproblemen
  • Ischias-Beschwerden
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Knieprobleme (Arthrose)
  • Gelenksproblemen an Schulter und Ellbogen
  • Verdauungsproblemen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Cellulite
  • und vielem mehr …

Was ist der Unterschied zu einer Schröpfmassage?

Beim klassischen Schröpfen werden mehrere Schröpfgläser am Körper angebracht, welche in dieser Ursprungsposition verweilen, um die volle Tiefenwirkung zu entfalten. Anschließend geht man zu der sogenannten Schröpfmassage über. Dabei werden die Schröpfgläser auf der geölten Haut bewegt um ganze Muskelpartien vom Ansatz bis zum Ende zu behandeln.

Blutergüsse nach dem Schröpfen

Die Blutergüsse nach dem Schröpfen bleiben nur wenige Tage sichtbar. (c) Pixabay

Wie lange bleiben die Blutergüsse nach dem Schröpfen?

Die kreisrunden roten Flecken nach einer Schröpfbehandlung sehen sicher etwas seltsam aus und erinnern an überdimensionale “Knutschflecken”. Doch nach ein paar Tagen verschwinden diese natürlich wieder komplett. Für die perfekte Bikinifigur ist das sicher etwas störend, doch die positiven Behandlungseffekte überwiegen hier sicher deutlich. Denn die Schröpfmassage spricht Muskeln und Gewebe deutlich tiefer an als herkömmliche Behandlungsformen.

Die Schröpfmassage in Anita’s Verwöhnstüberl

In meinem Verwöhnstüberl biete ich die halbstündige Schröpfmassage mit den dazu passenden Ölen Tension & Relax, Head & Neck oder Anti-Aging an. Gerne gehe ich individuell auf Ihre Beschwerden ein um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.

Anschließend empfehle ich ein Moormilchbad in der modernen Schwebewanne. Mit Arnika und Ziegenbutter dient dieses Bad zur Muskelentspannung und wirkt entzündungshemmend und pflegend für die Haut.

schwebewanne-baeder-anita

Eine Packung oder ein Bad in der Schwebewanne entspannt

Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Behandlung und Wirkungsbereichen im Berghotel Lämmerhof zur Verfügung!

Auch interressant: Fußreflexzonenmassage in Anita’s Verwöhnstüberl

Bis bald, Anita.

Anita Hedegger

Über Anita Hedegger

Im Sommer sowie im Winter begleite ich Sie durch unser Wochenprogramm, ob mit Wanderschuhen, Tourenski, Schneeschuhen oder dem ‚,Bockerl‘‘. Quasi im Zweitberuf verhelfe ich unseren Gästen zur optimalen Entspannung in unserem Wellnessbereich. Ursprünglich komme ich als diplomierte Krankenschwester aus dem Pflegebereich, da lag es nahe mich als Heilmasseurin weiterzubilden. Finden Sie mich auf Google+.

, , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close