Was für ein Winter!

Rückblick auf den Winterurlaub im Salzburger Land

Erst ließ er auf sich warten, dann kam er dafür in seiner ganzen Kraft und Schönheit. Der Winter hatte einiges zu bieten in diesem Jahr. Jetzt, da der Schnee am Schmelzen ist, blicken wir noch einmal kurz zurück.

Im November machten sich manche Skigebiete schon Sorgen: Der Schnee wollte einfach nicht kommen. Auch bei uns hat es bis zum 6. Dezember gedauert, bis der Schnee fallen wollte.

Weißer Advent, weiße Weihnachten

Dann aber dafür gleich richtig. So konnte die Adventszeit, mit Nikolaus und Perchten zu Gast und den Weihnachtsmärkten in den umliegenden Dörfern, doch noch in der passenden Kulisse stattfinden. Besonders gefreut hat uns der Ausflug mit den Gästen zum Adventmarkt nach Großarl. Das werden wir im nächsten Winter auf jeden Fall wiederholen.

Schnee und perfekte Pisten

Mit dem Schnee wurden auch endlich die Lifte in Betrieb genommen. Im Familienskigebiet Lungötz, in der schneesicheren Dachstein-West-Region und natürlich auf den 860 Pistenkilometern der Ski Amadé-Gebiete waren unsere Gäste und wir unterwegs.

Schneeschuhwanderungen im Salzburger Land

Besonders freuen wir uns, dass wir in diesem Winter so oft mit Gästen gemeinsam zu Schneeschuhwanderungen aufbrechen konnten und einige davon ihre Leidenschaft für diese Winteraktivität entdeckt haben. Die Bilder von den Wanderungen in den Blogposts dürften alles erklären …

Dann waren da natürlich noch die Bockerlfahrten, der Kinderfasching, die Osterfeierlichkeiten, traumhafte Skitouren, …: Genügend Gründe also, um sich schon auf den nächsten Winterurlaub im Salzburger Land zu freuen. Aber jetzt genießen wir erst einmal, wenn der Schnee dann ganz geschmolzen ist, den Bergsommer.

Snowtubing im Tennengebirge im Salzburger Land

Vielfältige Wintersportarten wurden heuer ausgeübt wie das Snowtubing

Georg Hedegger

Über Georg Hedegger

Als Küchenchef, Bauer und Inhaber des Lämmerhofs ist es mir wichtig heimische und frische Produkte in unser Berghotel zu integrieren. Hofeigenes Fleisch und Tierprodukte sowie frische Forellen aus dem hauseigenen Teich sind ein wahrer Segen für das Frühstücksbuffet und das Abendmenü für unsere Gäste. Das wöchentliche Angeln & Grillen ist auch für mich persönlich immer wieder ein Highlight.

, ,