Sicherheit im Gelände

Was ist bei Skitouren und Schneeschuwanderungen zu beachten?

Die Salzburger Bergwelt versetzt so manchen Schneeschuhwanderer und Tourengeher ins Staunen. Verschneite Berggipfel, idyllische Almlandschaften und unberührte Täler ziehen die Urlauber und Bergsportler ins freie Gelände. Die Gefahren im Gelände werden jedoch meist unterschätzt.

Wer im Winter das Naturerlebnis abseits der gesicherten Pisten und Wege sucht, muss sich bewusst sein, dass dies auch Gefahren mit sich bringt. Worauf man im kommenden Winterurlaub achten sollte, haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Wetter, Gelände und Lawinenrisiko

Sicherheit beim Skitouren gehen im Salzburger Land

Das Wetter kann auch trotz strahlend blauen Himmel schnell umschlagen!

Das richtige Verhalten im freien Gelände beginnt bei der richtigen Vorbereitung vor der geplanten Tour. Informieren Sie sich bereits einige Tage im Voraus über das kommende Wetter und die aktuelle Lawinengefahr. Auf der Webseite des Lawinenwarndienstes können Sie sich über die aktuelle Warnstufe, den Schneedeckenaufbau und riskante Hangneigungen informieren.

Die offiziellen Lawinenwarnstufen

  • Stufe 1: Die Schneedecke ist stabil und bietet allgemein sichere Tourenverhältnisse.
  • Stufe 2: Günstige Tourenverhältnisse, besondere Vorsicht gilt aber bei Steilhängeund Treibschneeansammlungen.
  • Stufe 3: Ab dieser Stufe passieren die meisten, meist dramatischen, Lawinenunglücke. Bewegen Sie sich im Gelände nur in Begleitung eines Profis!
  • Stufe 4: Lawinen lösen sich bei spontan und ohne Zusatzbelastung. Von Ski- und Schneeschuhtouren ist auf jeden Fall abzuraten.
  • Stufe 5: Extreme Lawinengefahr. Keine Skitouren und Wanderungen möglich.

Sollten Sie dennoch Fragen zum Wetter und der aktuellen Lawinensituation haben, informieren wir Sie gerne vor Ort im Alpengasthof Lämmerhof.

Sicherheit im freien Gelände mit der richtigen Ausrüstung

Lawinenrucksack, Sonde, Schaufel und LVS-Gerät ©wikipedi

Die richtige Ausrüstung

Zur richtigen Vorbereitung gehört auch eine sachgemäße Ausrüstung. Wer das freie Gelände abseits der gesicherten und markierten Wege sucht, sollte in jedem Fall ein Lawinenverschüttetensuchgerät (ugs. ,,Lawinenpieps‘‘ oder ,,LVS-Gerät‘‘), eine Lawinensonde, Schaufel und ein Handy dabei haben und im Umgang mit diesen Gegenständen trainiert sein. Die Rettung aus einer Lawine ist im Großteil der Fälle nur in den ersten 15 Minuten nach dem Unglück erfolgreich.

Des Weiteren empfiehlt es sich, ein besonderes Augenmerk auf die Bekleidung und Verpflegung zu legen. Passen Sie sich dem Wetter an und planen Sie auch Temperaturschwankungen ein. Es empfiehlt sich, etwas Wechselkleidung mitzuführen, um Unterkühlungen durch verschwitzte Kleidung vorzubeugen. Auch auf genügend Proviant und Flüssigkeit ist zu achten, sollte es mal etwas länger dauern.

Der wohl wichtigste Ausrüstungsgegenstand ist wohl ein erfahrener und vertrauter Partner. Ein Ausflug ins freie Gelände allein oder abseits der Gruppe ist ein absolutes No-Go, denn auch die beste Ausrüstung hilft nichts, wenn niemand im Ernstfall zur Stelle ist.

Routen im Lammertal

Skitouren mit Chefin Anita Hedegger

Anita Hedegger gibt Skitourentipps

Das Lammertal im Pongau am Tennengebirge gilt als ein kleines verstecktes Eldorado für Skibergsteiger und Schneeschuhwanderer. Abseits von Skipisten, Après-Ski und den Hauptverkehrswegen bietet das Lammertal einige Routen in der Sie die absolute Ruhe genießen können.

Schneeschuwanderer schätzen den weitläufigen schneesicheren Talboden und die romantischen Wälder. Skitourengeher bewundern das imposante Tennengebirge auf ihren Touren auf die Brandelbergköpfe, das Gamsmutterkar oder den Hochkarfelderkopf.

Erfahren Sie mehr über die Lämmerhof Schnupper-Skitour in die Aualm

Winterurlaub bei erfahrenen Gastgebern

Chefin im Alpengasthof Lämmerhof und ausgebildete Outdoorguide Anita Hedegger berät Sie gerne bei Ihrer Planung für die nächste Skitour oder Schneeschuhwanderung. Gerne bringt sie Ihnen die schönsten Plätze im Lammertal bei einer der wöchentlichen Schneeschuhwanderungen oder Schnupper-Skitouren näher.

Bei weiteren Fragen zur Sicherheit und der aktuellen Lawinengefahr im freien Gelände informiert Sie Ihr Gastgeber im Alpengasthof Lämmerhof und Lawinenkomissionsmitglied Georg Hedegger.

Christoph Hedegger

Über Christoph Hedegger

Juniorchef und dipl. Mountainbike Guide im Alpengasthof Lämmerhof. Im Winter wie im Sommer gerne in den Bergen unterwegs. Ihr Ansprechpartner für Mountainbiken, Sportklettern, Wanderungen, Skifahren, Skitouren und den Ausflugszielen rund um den Lämmerhof. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , , , , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close