Rezept: Die Forelle Müllerin

Das klassische Rezept vom Lämmerhof

Die Forelle Müllerin ist eines der klassischen Gerichte aus der Wiener Küche und überzeugt durch die resche Zubereitungsart und eine leichte Würze, die den natürlichen und frischen Geschmack der Forelle ins Rampenlicht setzt. Versuchen Sie sich an diesem klassischen und leichten österreichischen Gesicht.

Wo würde die Forelle wohl sonst perfekte Lebensbedingungen finden als im glasklaren Gebirgsquellwasser der Lammer? Die hohe Durchflussgeschwindigkeit in den Lämmerhof Fischteichen nur wenige 100 Meter von der Quelle entfernt bietet den Regenbogenforellen ein natürliches Lebensumfeld.

Forelle Müllerin – Das Rezept vom Lämmerhof

Forelle Müllerin (bzw. Müllerinart)
Forelle Müllerin (bzw. Müllerinart)
by
Ein Naturprodukt der heimischen Flüsse in einer klassischen Zubereitungsart der Wiener Küche perfekt in Szene gesetzt.

Prep Time: 15 minutes

Cook Time: 8 minutes

Yield: eine Portion

Ingredients:
  • 1 Forelle ganz (ca. 300-350g)
  • Butterschmalz
  • etwas Mehl
  • frische Butter
  • Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuter wie Bärlauch, Basilikum, Dille, Estragon, Kerbel, Liebstöckel, Rosmarin oder Thymian
  • gedämpfte Kartoffeln als Beilage
  • Tomatenspalten als Dekoration
Instructions:
Die fangfrischen Forellen werden am Bauch aufgeschnitten und ausgenommen, etwas mit Küchenrolle abgetupft, und innen mit Salz, Pfeffer, den Kräutern und ein paar Spritzer Zitrone gewürzt (3S-Regel: säubern-säuern-salzen). Anschließend die Forelle in etwas Mehl wenden und im heißen Butterschmalz herausbacken. Die Forelle wenden, sobald Sie eine knusprig goldbraune Farbe erreicht hat. Sollte sich die Haut am Rücken des Fisches bereits leicht lösen, ist die Forelle fertig und kann auf einem Stück Küchenrolle abtropfen. Das verbleibende Butterschmalz aus der Pfanne mit etwas frischer Butter ergänzen und durch ein Sieb in eine Saucière abgeißen und à part servieren. Die Forelle anrichten und mit Zitronenscheiben, Tomate und gedämpften Kartoffeln servieren.

Warum die Müllerinart? Das ist ganz einfach: Das Mehl schützt die Forelle vor der starken Hitze im Butterschmalz und erzeugt beim Braten bzw. Backen eine knusprig goldbraune Haut. Besonders damals als noch über offenem Feuer gekocht wurde war dieser Schutz wichtig. Zudem sorgt die knusprige Haut für den unvergleichlich reschen Geschmack.

Forelle Müllerin, Müllerin-Art oder nach Art der Müllerin?

Alle diese Begriffe sind korrekt und werden je nach Region verwendet. Auch das französische ,,à la meuniere’’ ist weit verbreitet und bezeichnet diese klassische Zubereitungsart für allerlei Fischsorten.

Der Name wurde durch ein Werk des Komponisten Franz Schubert namens – Sie dürfen raten – ,,Die schöne Müllerin’’ bekannt, welches eine Liedersammlung auf Basis eines Gedichts von Wilhelm Müller ist.

Gäste auf der Tarrasse der Fischteichhütte im Lammertal

Unsere Gäste genießen die selbst gefangene Forelle am hauseigenen Fischteich

Fangfrische Forellen am Lämmerhof Fischteich

Der hauseigene Fischteich im Alpengasthof Lämmerhof bietet wie bereits erwähnt die perfekten Lebensbedingungen für diesen schmackhaften Raubfisch. Viel Platz, rasch fließendes kaltes Wasser und eine natürliche Umgebung ermöglichen den Forellen eine natürliche Lebensweise. Im Sommer schätzen die Gäste besonders das wöchentliche Angeln und Grillen bei dem Sie ihr Abendessen selber fangen. Zubereitet wird der Fang – Sie können es wohl schon erahnen – Müllerinart in der Eisenpfanne über offenem Feuer.

Mehr zum Angeln und Grillen an den Fischteichen des Alpengsthof Lämmerhof

Angeln und Grillen Kalenderwoche 29

Forellengerichte im Alpengasthof Lämmerhof

Der Fischteich des Alpengasthof Lämmerhof liefert ein Naturprodukt der Extraklasse, jeden Tag fangfrisch und ohne Geschmacksverlust, für die Speisekarte im Restaurant. Geräuchert, pochiert, gebraten oder nach Müllerinart? Genießen Sie Forellengerichte wie:

Forelle blau pochiert im Kräutersud mit Salzkartoffeln

Forelle Müllerin mit in Butter geschwenkten Kartoffeln

Forellenfilets natur gebraten in Kräutersauce mit pochierten Gemüse und Reis

Forellenfilets paniert ,,Lämmerhof’’-Art mit hausgemachten Kartoffelsalat

Vom Wirt geräucherte Forelle auf Salat oder mit Frischkäse und Schwarzbrot

Idee zum Nachtisch: Österreichischer Apfelstrudel nach altem Familierezept

Wir wünschen unseren Lesern viel Freude und gutes Gelingen beim Nachkochen. Die Türen des Restaurants im Alpengasthof Lämmerhof und der hauseigene Fischteich stehen Ihnen jederzeit offen für Kostproben aus der Fisch- bzw. Forellenküche.

Georg Hedegger

Über Georg Hedegger

Mir war es immer wichtig heimische, frische Produkte in unser Haus zu integrieren. 2010 verpachtete unser Nachbarhof uns seinen Fischteich, was sich nach einer Weile als ein wahrer Segen für unser Restaurant und das Urlaubserlebnis unserer Gäste herausstellte. Das wöchentliche Angeln & Grillen ist auch für mich persönlich immer wieder ein Highlight. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close