Ausflug in die Lammerklamm bei Abtenau

Wildes Wasser und tiefe Schluchten im Tennengau

Betrachtet man den Lammer Ursprung nahe der Aualm am Tennengebirge mag man gar nicht glauben, in welch tosenden und rauschenden Fluss sich dieser kleine Bach verwandeln mag. Etwas deutlicher wird das Ganze etwas weiter Flussabwärts in der Nähe von Abtenau.

Wir vom Berghotel Lämmerhof haben das berühmte Ausflugsziel angeschaut und hier im Blog ein paar Eindrücke für euch zusammengestellt.

Die Energie des Wassers spüren

Wasser fasziniert – ein Ausflug der auch mit Kindern toll ist!

An der Grenze zwischen Scheffau am Tennengebirge und Abtenau ist ein wahres Naturschauspiel zu betrachten. Über Jahrhunderte hinweg bahnte sich die Lammer ihren Weg durch den Kalkstein des Tennengebirges und heute führt ein spannender Wanderweg durch die entstandenen Schluchten. Besonders Kinder finden an diesem Naturschauspiel gefallen.

Wandern im Tennengau

Ohne Worte…

Anreise

Ca. 8 km nach Abtenau (von St. Martin aus kommend) erblicken Sie rechts den Einstieg zur Lammerklamm oder auch Lammeröfen, wie die Klamm unter den Einheimsichen bekannt ist. Ein Parkplatz und die Kassa befinden sich direkt neben der Bundesstraße.

Stromschnellen in der Lammerklamm

Der türkise Fluss färbt sich weiß in den Stromschnellen.

Leichte Wanderung

1984 wurde die Lammerklamm durch eine Steiganlage für den Tourismus erschlossen. Seit 1978 gilt die Lammerklamm als Naturdenkmal und ist ein beliebtes Ausflugsziel im Salzburger Land. Von der Kasse bis zum Landgasthof Lammerklause und wieder zurück sind es ca. 1,5 h. Brücken, Aussichts- und Fotopunkte, einige Stufen und eine tolle Sage zur Entstehung der Klamm führen Sie durch die atemberaubende Schlucht am Fuße des Tennengebirges.

Kurzgeschichte für Kinder

Die romantische Geschichte des Riesen und der Nixe verteilt sich über den gesamten Weg.

An einer Stelle kann man bis zum Wasser hinuntersteigen. Die Lammer ist an dieser Stelle nicht zu wild, aber Vorsicht: Ein Sturz endet trotzdem fatal, lasst eure Kinder besser nicht aus den Augen! Ich würde auch festes Schuhwerk empfehlen. Der Steig ist zwar gut präpariert, jedoch sind steilere und schwierige Passagen dabei.

Leichte Wanderung durch die Klamm

Für Alle abenteuerlustigen! Aber: Vorsicht!

Yoga Baum Lammerklamm

Direkt am Ufer spürt man förmlich die Energie des Wassers.

Insgesamt folgt man der Lammer für ca. 30 Minuten. Der Steig schlängelt sich immer direkt am Felsen entlang und der Blickkontakt zur Lammer ist immer gegeben. An einer Brücke steht man direkt über der Lammer und man kann die Energie förmlich spüren. Danach wechselt man die Seite und nach kurzer Zeit wird die Lammer wieder breiter und ruhiger. Hier kann man an heißen Tagen eine Runde kneipen.

Fluss wird ruhig und breit

Hier wird die Lammer wieder breiter und ruhiger.

Von hier sind es nur noch ca. 5 Gehminuten zum Lammerklause, wo man sich ein Eis gönnen kann. Der Rückweg erfolgte dann wieder durch die Klamm zum Parkplatz zurück. Von der Lammerklause könnte man auch mit dem Postbus zum Parkplatz zurück fahren, der geht aber bei uns nicht sehr regelmäßig. Entweder vorher die Zeit checken oder am Besten nochmal durch die Klamm zurück und ein weiteres Mal das Treiben beobachten. Aus einer anderern Sicht ist es auch gleich noch einmal anders!

Dunkle Klamm

Eines der Highlights der Lammerklamm ist die “Dunkle Klamm”. Der Abstieg in den eindrucksvollen Teil erfolgt gleich nach der Kasse. Ich würde aber empfehlen, zuerst links dem Weg Richtung Lammerklause (wie oben beschrieben) zu folgen und am Rückweg zur “Dunklem Klamm” zu gehen. Dadurch bleibt es bis zum Schluss spannend! ;) Um zur Dunklen Klamm zu gelangen, muss man 125 Stufen hinunter – und danach wieder hoch – gehen. Der Weg verläuft direkt am Felsen entlang bzw. wurde teilweise ein Steig aus dem Felsen geschlagen.

Tobendes, türkises Wasser

Viele Stufen führen hinunter zur Dunklen Klamm.

Nach ca. 5 Gehminuten hat man die “Dunkle Klamm” erreicht. Eindrucksvoll hat sich hier das Wasser seit Jahrhunderten 30 Meter tief in die Felsen hineingearbeitet. An der Kuppel kommen sich die Wände sehr nah und berühren sich fast. Das Rauschen des Wassers macht den Ausblick noch imposanter. Die Hochwasserstände an den Felsen von 2002, 1959 und 1954 zeigen, wie hoch das Wasser hier steigen kann – unglaublich!

30 Meter bohrt sich das Wasser

Sehr beeindruckend welche Formen das Wasser in tausenden Jahren hinterlassen hat.

Fotospot in der Lammerklamm

Ein perfekter Fotospot!

Mystische Klamm bei Nacht

Zäher Nebel liegt in der Luft, seltsame Lichter scheinen aus der Lammerklamm hervor und noch dazu sind seltsame Klänge zu vernehmen. Was hat das Ganze zu bedeuten? So natürlich die Lammeröfen bei Tageslicht auch zu sein scheinen, an so manchen Abenden liegt ein seltsamer Zauber über der Schlucht. Überzeugen Sie sich selbst davon und tauchen Sie ein in die mystische Klamm und unternehmen Sie eine verzaubernde Wanderung zu später Stunde!

Ausflugsziel Lammerklamm bei Nacht

Die Mystische Klamm bei Nacht © tennengau.com

Die mystische Nacht findet nicht regelmäßig statt, informiert euch gerne bei uns an der Rezeption nach aktuellen Terminen.

Noch ein Naturschauspiel: Erfahrungsbericht Liechtensteinklamm in St. Johann

Wandertipp: Mühlenrundweg

Ganz in der Nähe der Lammerklamm befindet sich der Mühlenrundweg, eine gemütliche Wanderrunde am Schwarzbach. Besonders für Kinder ist diese Wanderung zu empfehlen und mit Kinderwegen teilweise auch begehbar. Neben zahlreichen Kraftplätzen und Aussichtspunkten erwartet Sie am Winnerwasserfall die historische Getreidemühle, die Sie auch mit dem Kinderwagen besichtigen können.

Gerne informieren wir euch im Berghotel Lämmerhof persönlich über die aktuellen Preise und Öffnungszeiten der Lammerklamm, da sich diese nach der Witterung und Wasserhöhe richten.

Über Theresa Thaler

Als angehende Yoga-Trainerin mache ich momentan mein Hobby zum Beruf. Außerdem habe ich eine Leidenschaft für alte Handwerkskunst wie Brotbacken und regionale und saisonale Küche. Als Pädagogin und Skilehrerin habe ich zudem ein großes Herz für Kinder.

, , , , , , , , , , , , ,