Skitour in die Aualm im Lammertal

Ein idealer Wintertag für eine Schnupper-Skitour im Lammertal

Haben Sie schon einmal eine Skitouren-Schnuppertour gemacht? Skitouren bieten sich nicht nur als günstige Alternative zum alpinen Skilauf an, denn bei einer Tour lernt man die Natur und alpine Berglandschaft auf eine ganz andere Art kennen. Deshalb nutzten wir das klare Wetter und unternahmen mit unseren Gästen im Alpengasthof Lämmerhof eine Schnupper-Skitour in die Aualm am Tennengebirge.

Schnupper-Skitour zum Truppenübungsplatz in der Aualm

Skitour in die Aualm

Für unsere Gäste war es an diesem klaren Tag im Jänner die erste Erfahrung mit Tourenski und der ungewohnten freien Ferse. Da unsere Teilnehmer leidenschaftliche Skifahrer waren und ihre eigenen Skischuhe dabei hatten, konnten sie unsere hauseigenen Tourenski ausleihen. Um die erste Tour für unsere Gäste erlebnisreich und angenehm zu gestalten, entschlossen wir uns für den Weg in die Aualm im Lammertal durch das verschneite Tal, ein wenig Wald und mit Ziel auf einer auf einer Anhöhe gelegenen Almfläche.

Eine winterliche Tour durch das verschneite Lammertal

9:00 Uhr: Die Teilnehmer meiner heutigen Schnupper-Skitour warten, gestärkt vom reichhaltigen Frühstücksbuffet, und schon gespannt auf die heutige Wanderung. Von Ihnen war noch nie jemand mit Tourenski unterwegs. Die verstellbare Tourenbindung wurde an die Skischuhe unserer Gäste angepasst, die Felle aufgezogen und die Ferse entsperrt. Es gab zu Beginn noch eine kurze Einweisung zur richtigen Gehtechnik, die Ausrüstung wurde von allen noch gecheckt: Wechselkleidung, Getränke, eine kleine Jause, Fotokamera – alles dabei.

Nach dem Start bewegen wir uns entlang der Langlaufloipe taleinwärts und verlassen wir schön langsam das bewohnte Gebiet des Lammertals in Richtung Aualm. Die ersten Schritte mit der ungewohnt freien Ferse ist für einige meiner Teilnehmer noch etwas gewöhnungsbedürftig, sie werden aber immer leichter.

Der Nebel gibt einen Blick auf die Gipfel des Tennengebirges bei frei einer Schnupper-Skitour

Mystischer Nebel im Lammertal

Das Lammertal ist leicht verschneit, noch etwas Frühnebel liegt in der Luft und die hindurchscheinende Sonne ergibt eine mystische Atmosphäre. Der Weg ist eher leicht ansteigend und führt uns nun durch einen Wald. Rechts können wir schon Blicke auf das imposante Tennengebirge erhaschen und vor uns steht der Tauernkogel schon hell in der Sonne. Ein paar Hundert Meter erwarten uns noch, bis wir unser Ziel, den alten stillgelegten Truppenübungsplatz, erreichen.

In der Aualm angekommen heißt es endlich verschnaufen, sich stärken und die Körperwärme mit heißem Tee aufrechterhalten. Ein wenig Kleidung wird gewechselt, um trocken zu bleiben.

Nun werden die Tourenski für die Abfahrt vorbereitet, die Felle entfernt und die Bindung fixiert. Durch knöchelhohen Tiefschnee geht es nun in langen, gemütlichen Schwüngen zurück zum Lämmerhof. Sieht so aus als könnten es einige gar nicht bis zum Saunagang erwarten!

Bilder von der Tour in die Aualm

Skitouren im Lammertal

Unsere gemütliche Skitour in die Aualm war natürlich nur die sprichwörtliche Spitze des Eisberges. Das Lammertal und das Gebiet des Tennengebirges ist ein kleines Eldorado für Skitourengeher. Direkt bei uns ab Haus gibt es Tourenmöglichkeiten von leicht bis anspruchsvoll. Von Skitouren auf ruhig gelegene Almen für jedermann bis sportliche Touren in das Hochgebirge des Tennengebirges ist für jeden Geschmack etwas dabei und auch Anfänger können ihre ersten Versuche an diesem Sport unternehmen.

Auf die Brandelbergköpfe

Von der Aualm, die wir für unsere Schnupper-Skitour als Ziel gesetzt haben, geht es bei der Brandelbergköpfe-Tour noch weiter in den Talschluss hinein. Über den regulären Wanderweg geht es nun einige Höhenmeter hinauf. Oben angekommen bietet sich ein herrlicher Blick über die gesamte Südseite des Tennengebirges vom Tauernkogel bis zum Riffl. Abfahrtsmöglichkeiten können hier dem eigenen Können nach gewählt werden und über die Aualm geht es wieder zurück in das Lammertal. Die Brandelbergköpfe sind, mit Ihrer Gehzeit zwischen 2 und 3 Stunden und den ca. 850 Höhenmetern die überwindet werden müssen, ein geeignetes Ziel für die ersten längeren Skitourenversuche.

Auf das Gamsmutterkar

Skitouren mit Chefin Anita Hedegger

Anita Hedegger gibt Skitourentipps

Das Gamsmutterkar ist eine etwas anspruchsvollere Tour, die vom Lammertal (900 hm) auf bis zu 1.800 Höhenmeter führt und schon eine etwas bessere Skitechnik beim Aufstieg sowie bei der Abfahrt erfordert. Vom Lammertal geht es wieder über die Aualm aber dieses mal führt uns der Weg nach rechts in den Talkessel hinein. In Spitzkehren führt der Anstieg bis an die imposanten Felswände des Gamsmutterkars. Auf die rechtzeitige Abfahrt sollte geachtet werden, denn hier besteht oft Steinschlaggefahr.

Auf den Hochkarfelderkopf

Bei dieser anspruchsvollen Tour startet man am Parkplatz rechts vom Lammertallift und wandert hinauf in das Tennengebirge. Der Aufstieg erweist sich als stetig ansteigend und führt durch dichte Wälder bis ins Hochgebirge. Die Tour führt in ca. 3,5 bis 4,5 Stunden auf den 2.219 m hohen Hochkarfelderkopf und bietet eine Abfahrt der Extraklasse. Auf die optimale Ausrüstung, Verpflegung und Anpassung der Wetter- und Witterungsverhältnisse ist bei dieser Tour für Fortgeschrittene unbedingt zu achten.

Zu einer Skitour gehört selbstverständlich auch die richtige Ausrüstung. Wir empfehlen für alle genannten Touren eine Lawinenausrüstung, ausreichend Verpflegung und Wechselkleidung mitzunehmen. Die Salzburger Bergwelt mag auf den ersten Blick oft idyllisch und sicher wirken, die Gefahren durch Lawinen und Steinschlag sind aber meist unsichtbar.

Gerne informieren wir Sie, wenn Sie weitere Informationen zu Skitouren im Lammertal benötigen. Wir, vom Alpengasthof Lämmerhof, wünschen Ihnen einen erlebnisreichen Skitourenwinter!

Anita Hedegger

Über Anita Hedegger

Im Sommer sowie im Winter begleite ich Sie durch unser Wochenprogramm, ob mit Wanderschuhen, Tourenski, Schneeschuhen oder dem ‚,Bockerl‘‘. Quasi im Zweitberuf verhelfe ich unseren Gästen zur optimalen Entspannung in unserem Wellnessbereich. Ursprünglich komme ich als diplomierte Krankenschwester aus dem Pflegebereich, da lag es nahe mich als Heilmasseurin weiterzubilden. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close