Küchenvokabular aus Österreich: Von der Biskotte bis zur Zwetschke

Die wichtigsten österreichischen Wörter für Lebensmittel

Mussten Sie sich im Urlaub in Österreich auch schon des Öfteren über die Speisekarten in Restaurants und Kaffeehäusern wundern? Das österreichische Deutsch kennt, besonders im Bereich der Lebensmittel und Speisen, zahlreiche Ausdrücke, die Sprechern des Standarddeutschen nicht geläufig sind.

Fritattensuppe

Die Pfannenkuchenstreifensuppe heißt in Österreich Fritattensuppe. (c) wikipedia

Sprachgeschichte: Österreichische Lebensmittelbezeichnungen

Das österreichische Deutsch erfuhr in der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie erhebliche Veränderungen und Einflüsse aus anderen mitteleuropäischen Sprachen, vorzüglich aus den östlichen Grenzländern und dem Jiddischen. Auch die Vermengung des Wortschatzes mit anderen mittel- und südbairischen Dialekten sorgte für die Vielfalt der österreichischen Sprache.

Neben den österreichischen Eigenheiten der Sprache bezüglich juristischer Sachverhalte oder hinsichtlich Monatsnamen, bildet auch das Küchenvokabular einen ganz eigenen Wortschatz.

Österreichisches Küchenvokabular

Als Vorbereitung für Ihren Aufenthalt im Salzburger Land, hat Familie Hedegger Ihnen eine Vokalbelliste zusammenstellt: Österreichische Ausdrücke für die wichtigsten Lebensmittel:

Zwetschke…………………………………… Pflaume
Fisolen………………………………………… grüne Bohnen
Karfiol…………………………………………. Blumenkohl
Karotten……………………………………… Möhren
Kohlsprossen……………………………….. Rosenkohl
Kraut………………………………………….. Kohl
Kren…………………………………………… Meerrettich
Lauch………………………………………….. Porree
Marille………………………………………… Aprikose
Maroni……………………………………….. Kastanien
Melanzani……………………………………. Aubergine
Orange……………………………………….. Apfelsine
Polenta……………………………………….. Maisgrieß
Rote Rübe…………………………………… Rote Beete
Sauerrahm…………………………………… saure Sahne
Schlagobers…………………………………. Schlagsahne
Rahm………………………………………….. Sahne
Semmel………………………………………. Brötchen
Semmelbrösel……………………………… Paniermehl
Topfen……………………………………….. Quark
Paradeiser…………………………………… Tomaten
Marmelade………………………………….. Konfitüre
Palatschinke………………………………… Pfannkuchen
Ribisel…………………………………………. rote Johannisbeere
Knödel………………………………………… Kloß
Nockerl……………………………………….. Klößchen
Erdäpfel………………………………………. Kartoffel
Eidotter………………………………………. Eigelb
Biskotte………………………………………. Löffelbiskuit
Fleischlaberl / faschierte Laibchen……. Frikadellen
Gselchtes……………………………………. Geräuchertes
Kipferl………………………………………… Hörnchen
Kracherl………………………………………. Limonade
Radi……………………………………………. Rettich
Schwammerl………………………………… Pilze
Eierschwammerl…………………………… Pfifferlinge
Staubzucker…………………………………. Puderzucker

Lustige Adaptierungen

Der österreichische Schmäh gilt allgemeinhin als recht sarkastisch und ungewohnt für Menschen anderer kultureller Hintergründe. So werden beispielsweise liebevolle Beschimpfungen gerne anhand von Lebensmittelbezeichnungen kreiert.

  • „Kipferl“ / „Semmerl“ / „Wafferl“ / „Würschtl“ / „Schwammerl“ / etc.: bezeichnet eine Person, die im Auge des Betrachters als unfähig erscheint.
  • „Im Semmerl sein“: völlig am Ende sein
  • „So ein Topfen“: ähnlich dem bayrischen „Schmarrn“, übersetzt: So ein Unsinn.
  • „jemanden das Kraut ausschütten“: sich unbeliebt machen, etwas ausbaden müssen

Kulinarik im Salzburger Land

Im Alpengasthof Lämmerhof genießen Sie bodenständige Hausmannskost, genauso wie internationale Spezialitäten, zubereitet mit hochwertigen Produkten aus der Region. Am Morgen steht Ihnen von 8-10 Uhr ein herzhaftes Frühstücksbuffet zur Verfügung und am Abend erwartet Sie köstliche Abwechslung: Wer sich durch die österreichische Küche kosten möchte, findet hier im Lammertal die Möglichkeit dazu.

Im familiengeführten Gasthof wird nach überlieferten Familienrezepten gekocht, natürlich aber auch gerne auf individuelle Ernährungswünsche eingegangen: auch die vegetarischen, glutenfreien oder lactosefreien Gerichte finden in den fähigen Händen des Küchenchefs eine vollmundige und herzhafte Vollendung auf Ihrem Teller.

 

 

 

Georg Hedegger

Über Georg Hedegger

Mir war es immer wichtig heimische, frische Produkte in unser Haus zu integrieren. 2010 verpachtete unser Nachbarhof uns seinen Fischteich, was sich nach einer Weile als ein wahrer Segen für unser Restaurant und das Urlaubserlebnis unserer Gäste herausstellte. Das wöchentliche Angeln & Grillen ist auch für mich persönlich immer wieder ein Highlight. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close