Heign (Heuernte einbringen)

Überall im Tal sieht und hört man heute die Traktoren am Feld fahren. Endlich können die Bauern das 1. Mal in dieser Saison “heign” (die Heuernte einbringen).

 

Das feuchte Wetter der vergangenen Wochen machte bereits vielen Salzburger Bauern zu schaffen: Die vielen Regentag im Juni machten die Heuernte unmöglich. Die letzten und kommenden sonnigen, heißen Tage werden somit von den Bauern genutzt, ihre Ernte trocken in den Tenn (Heuboden) zu bringen.

  

Vielerorts sind heute und morgen die Flächen des 1. Schnittes zur Heuernte zu sehen. Nun kann und darf das Gras wieder kräftig wachsen, damit die Bauern Ende August das “Groamat” (2. Heumahd) ernten können.

 

Wer heute bei offenen Fenster schläft, kann den herrlichen Duft des frisch gemähten Heus riechen und fühlt sich wie in Heublumenbad.

 

Anmerkung: Heu bildet in den meisten Betrieben in unserer Gegend das Hauptgrundfutter für den langen Winter.  

Georg Hedegger

Über Georg Hedegger

Mir war es immer wichtig heimische, frische Produkte in unser Haus zu integrieren. 2010 verpachtete unser Nachbarhof uns seinen Fischteich, was sich nach einer Weile als ein wahrer Segen für unser Restaurant und das Urlaubserlebnis unserer Gäste herausstellte. Das wöchentliche Angeln & Grillen ist auch für mich persönlich immer wieder ein Highlight. Finden Sie mich auf Google+.

, , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close