Die Kunst des Fischens

Am Donnerstag hatten unsere Hausgäste wieder die Möglichkeit, im Rahmen der Halbpension sich als Fischer zu beweisen. Bei den Lammertalern Fischteichen wurde das Abendessen selbst gefangen.

Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen ging es dann nach einer kurzen Einführung auch schon los. Mit dem Haselnussstock als Angel fühlte man sich richtig wie in der Wildnis.

Da gerade eine neue Lieferung eingetroffen war, gab es Forellen im Überfluss – und dementsprechend groß war auch die Ausbeute.

,

Nachdem genug Forellen gefangen waren und die Gäste ihr Können begeistert unter Beweis gestellt haben, war nun Georg dran. Er hat die Forellen direkt über dem Feuer gebraten und den Gästen das schmackhafte Abendessen frisch zubereitet. Mit frischen Salaten und kalten Getränken wurde das Essen noch geschmacklich abgerundet. Und die selbstgefangene Forelle schmeckt natürlich am Besten!

Nachdem alle unsere Gäste satt waren, wurde der Ruf nach Unterhaltung laut. So blieb Georg wohl oder übel nichts anderes übrig, als seine Steirische Ziehharmonika zu packen und den Gästen aufzuspielen.

Bei den Gästen sorgte das für eine super Stimmung und so wurde der Tag noch richtig genossen.

Georg Hedegger

Über Georg Hedegger

Als Küchenchef, Bauer und Inhaber des Lämmerhofs ist es mir wichtig heimische und frische Produkte in unser Berghotel zu integrieren. Hofeigenes Fleisch und Tierprodukte sowie frische Forellen aus dem hauseigenen Teich sind ein wahrer Segen für das Frühstücksbuffet und das Abendmenü für unsere Gäste. Das wöchentliche Angeln & Grillen ist auch für mich persönlich immer wieder ein Highlight.

, , ,