Vorbereitet in die Berge

Sicher Wandern im Herbst in den Bergen Salzburgs

Der Herbst ist für Wanderer manchmal ein zweischneidiges Schwert. Einerseits gehören die Stimmungen zwischen Nebelschwaden, Sonne und dem Farbenspiel der Blätter zu den Schönsten des ganzen Jahres. Andererseits sind die Wetterumschwünge des Herbsts in den Bergen besonders schnell und deutlich zu spüren. Hier einige Tipps und Sicherheitsmaßnahmen.

Das Wetter in den Bergen

In den Tälern der Österreichischen Alpen kann das Wetter schnell umschlagen. Daher empfiehlt es sich immer, den Wetterdienst zu kontrollieren. Unser Team ist in diesen Punkten immer informiert und teilt dieses Wissen gerne. Sollten Sie in den Bergen vom Regen oder gar einem Gewitter überrascht werden, empfiehlt es sich, umzudrehen oder einen Unterschlupf in einer Alm oder einem Gasthof zu suchen. Viele der Wanderwege sind nicht mehr zu 100% trittsicher, kleine Bäche können schnell übertreten, Felsen lockern sich im Wind und Regen.

Gut vorbereitet zu herrlichen Wanderungen

Treffen Sie daher vor Ihrer Wanderung einige Maßnahmen. Kleidung und Schuhwerk sollten fest und regensicher sein. Das Schalenprinzip – also mehrere ausziehbare Kleidungsstücke übereinander – ist besonders im Herbst zu empfehlen: Die Wetterpalette kann vom kalten Morgen bis zu heißen Mittagsstunden stark variieren. Auch sollten je nach Länge der Tour mehrere Liter Wasser pro Person sowie Jausenpakete und eventuell Traubenzucker oder Müsli-Riegel mitgenommen werden, damit Ihnen nicht am Berg die Kraft ausgeht. Auch Wanderkarte, Fotoapparat, Ferngucker und Vogel- und Naturführer gehören in einen gut gepackten Rucksack.

Notrufnummern für das Salzburger Land

Leider kann am Berg immer etwas passieren. Informieren Sie vor Ihrer Tour jemanden darüber, wohin Sie gehen und wann ungefähr Sie zurückkommen wollen. Gern können Sie sich dabei auch an unser Team im Lämmerhof wenden. Um möglichst genau Angaben zu Ihrem Standort zu machen, halten Sie ein paar Anhaltspunkte im Hinterkopf wie zum Beispiel:

  • Ausgangsort der Wanderung
  • Nummer des Wanderwegs
  • Markante Berge, Almen, der letzte Bauernhof, …
  • Koordinaten via GPS wenn möglich

Diese Notrufnummern sind dabei jederzeit erreichbar, führen Sie sie bitte mit:

  • Rettung: 144
  • Polizei: 133
  • Bergrettung: 140

Sollten Sie irgendwelche Fragen haben oder Vorschläge für die nächste Wanderung im Lammertal brauchen: Das Team des Alpengasthofs Lämmerhof steht Ihnen jederzeit im Hotel oder via Mail zur Verfügung.

Wandern im Salzburger Land

Anita Hedegger

Über Anita Hedegger

Im Sommer sowie im Winter begleite ich Sie durch unser Wochenprogramm, ob mit Wanderschuhen, Tourenski, Schneeschuhen oder dem ‚,Bockerl‘‘. Quasi im Zweitberuf verhelfe ich unseren Gästen zur optimalen Entspannung in unserem Wellnessbereich. Ursprünglich komme ich als diplomierte Krankenschwester aus dem Pflegebereich, da lag es nahe mich als Heilmasseurin weiterzubilden. Finden Sie mich auf Google+.

, ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close